Überspringen
Alle Pressemeldungen

Neonyt: Handel im Fokus

10.04.2019

Die Neonyt wird vom 2. bis 4. Juli 2019 erneut zum globalen Hub für Mode, Nachhaltigkeit und Innovation. Führende Marken und spannende Newcomer kommen im Kraftwerk Berlin zusammen. Ein tiefgreifendes Event- und Knowledge-Programm liefert wertvolle Informationen und Networking-Möglichkeiten – von und mit internationalen Vorreitern der Modebranche. Im Besonderen Fokus der Juli-Ausgabe steht das Thema Retail.

Nach der erfolgreichen Premierenveranstaltung unter dem neuen Namen Neonyt lädt die Messe Frankfurt im Juli zur zweiten Ausgabe ihres Mode-Events im Rahmen der Berlin Fashion Week ein. Zugleich jährt sich im Sommer bereits zum zehnten Mal die Gründung der Vorgängerveranstaltung der Neonyt: Im Juli 2009 initiierten Magdalena Schaffrin und Jana Keller den Greenshowroom als Plattform für nachhaltige Mode während der Berlin Fashion Week. Aus ihm ist die heutige Neonyt hervorgegangen. „Wir feiern ein Jahrzehnt nachhaltige Mode am Puls der Zeit. Gemeinsam mit langjährigen Partnern, progressiven Labels und Vordenkern der Modeindustrie ist es uns gelungen, einen weltweit einzigartigen Hub zu etablieren. Saison für Saison sorgt er auf Industrie- und Handelsseite für wertvolle Impulse in Richtung Nachhaltigkeit und Innovation“, sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt.

Programm für konventionelle Händler

Im besonderen Fokus der Sommer-Edition steht das Thema Retail, neben Concept Stores, Boutiquen und Online-Handel insbesondere der konventionelle Modehandel. In Zusammenarbeit mit renommierten Partnern bietet die Neonyt ein umfassendes Programm an – mit Vorträgen, Diskussionen, Networking-Events und einem Showcase. Dabei geht es um Themen, die für den Handel ganz unmittelbar relevant sind, wie etwa die Kommunikation von Nachhaltigkeitsaspekten, Margen, Sortimente, Kollektionen und POS-Lösungen.

Darüber hinaus bleibt weiterhin ein hochbrisantes Zukunftsthema im Blickfeld der Neonyt: Wasser. Wie kann die Modeindustrie ihren Impact hinsichtlich Wasserverbrauch minimieren? Oder anders gefragt: Wie lassen sich Produktionsverfahren verändern, um lebenswichtige Ressourcen zu erhalten? Diesen Fragen widmet sich der globale Hub und zeigt progressive Lösungsansätze auf.

Neue Öffnungszeiten: eine Stunde früher

Zur Sommer-Edition der Neonyt öffnet das Kraftwerk Berlin seine Tore jeweils eine Stunde früher. Damit kommen die Veranstalter insbesondere der Besucherzielgruppe aus dem Handel entgegen und erweitern das Vormittagszeitfenster für Ordertätigkeiten, das Erkunden neuer Labels und die Teilnahme am Programm. Die Neonyt ist somit am 2. und 3. Juli von 9 bis 18 Uhr und am 4. Juli von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Der Neonyt Hub: Trade Show, Konferenzen, Workshops und mehr

Ästhetik, Trends, Lifestyle und Kommunikation – die originären Themen der Mode verschmelzen auf der Neonyt mit Nachhaltigkeit, digitalen Welten und Innovation. Damit schafft die Messe Frankfurt einen Hub, der auf den Wandel in der Branche eingeht und Fachleute zum Business und zum Austausch einlädt. Der Neonyt Hub umfasst die Trade Show, Showcases, die Konferenz Fashionsustain, den Workshop Thinkathon, das Forum Fashionimpact, die Knowledge Lounge, das Influencer- und Storyformat Prepeek, diverse Networking-Events und die Neonyt Party.

 

Termine

  • Neonyt Trade Show: 2. bis 4. Juli 2019
  • Fashionsustain by Messe Frankfurt: 3. Juli 2019
  • #Fashiontech by Premium Group: 2. Juli 2019
  • Thinkathon: 1. bis 2. Juli 2019
  • Prepeek: 2. bis 4. Juli 2019

 

Presseinformationen & Bildmaterial: www.neonyt.com

Ins Netz gegangen:
Facebook: facebook.com/Neonytberlin
Instagram: instagram.com/neonyt.berlin
Youtube: m-es.se/z8WG

 

Ansprechpartner Presse:
KERN.
Mira Hein
Tel: +49 69 65 00 88 65
E-Mail: hello@kern.consulting

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 715* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und eines internationalen Vertriebsnetzes unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com
* vorläufige Kennzahlen 2018