Überspringen
Alle Pressemeldungen

NEONYT: Multi-Brand-Looks und vollbesetzte Reihen während der Editorial Fashion Show im Ewerk

15.01.2019

Ein neues Konzept, kuratierte Sustainable Fashion und trendsetzende Themen: Die Neonyt präsentierte heute mit der Editorial Fashion Show ihre neoneue Sicht auf die Mode im Ewerk Berlin einem internationalen Publikum.

Unter dem Titel „The Art of Assembling” zeigte die Neonyt Fashion Show im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week im Berliner Ewerk einen progressiven Mix der AW19/20-Kollektionen nachhaltiger Modelabels. Kuratiert von der renommierten Stylistin und Co-Gründerin des Fashion Council Germany Claudia Hofmann, waren die Outfits auf die individuellen Persönlichkeiten der Models abgestimmt und wie in Editorials in Modemagazinen zusammengestellt. Damit spiegelt die Neonyt den aktuellen Zeitgeist wider: Ob auf Instagram oder der High Street, Marken werden individuell gemischt. Abgerundet wurde die Showinszenierung durch das Video „Drifting towards the unknown“ von der Künstlerin Carla Chan. Musik und Sounddesign wurden von Nirto Karsten Fischer/Nsonics entwickelt.

Mit ihrem Styling bildete Hofmann die Trends Trabant, Modernists, Black Ink, Bright Light, Soft Toned und Azure ab. Azure stellte mit Allover-Blue-Looks eine Referenz zu dem Themenkomplex Wasser und Mode, dem Schlüsselthema der diesjährigen Neonyt, her. Die Looks wurden aus den neuen Kollektionen von etablierten Fair Fashion Brands wie Ecoalf, Lanius und Philomena Zanetti zusammengestellt und mit High Fashion der Berliner Designer Vladimir Karaleev x After March, sowie der Denim-Upcycling-Brand Fade Out gemischt. Abgerundet wurden die Looks mit Schuhen unter anderem von Trippen und Velt, Accessoires von Spatz Hutdesign und Norwegian Rain, sowie glänzenden Strümpfen von Swedish Stockings und Wolford. Ebenso Teil der Show: Die Sustainable Fashion Labels Buki Akomolafe, Hellmuth, Natascha von Hirschhausen, Sepideh Ahadi und Working Title, fünf der insgesamt zehn Finalisten des Mentoringprogramms des Fashion Council Germany für Nachwuchsdesigner, das in Zusammenarbeit mit der Messe Frankfurt stattfindet.

Die Sitzreihen der Neonyt Fashion Show im Ewerk waren von internationalen Gästen aus Mode, Medien, Politik und Wirtschaft bis auf den letzten Platz ausgebucht. Auch im Kraftwerk war die Stimmung großartig: Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, die Übertragung der Show live zu verfolgen. Im Anschluss gab die Neonyt Party Gelegenheit, gemeinsam den ersten Tag der Berlin Fashion Week zu feiern.

Alle Labels der Show:
After March, Alama, Alexandra Svendsen, Alina Schuerfeld, Another View, Antonia Zander, Arkitaip, Brachmann, Bridge & Tunnel, Buki Akomolafe, Chain, Cocccon, Continew, Dedicated, Ecoalf, Edelziege, Emerenz, Fade Out, Frieda Sand, Graciela Huam, Hellmuth, Hessnatur, Humour Noir, Ivanman, Jeckybeng x Sea Shepherd, Kuniri, LangerChen, Lanius, Lovjoi, Mies Nobis, Mori Collective, Natascha von Hirschhausen, Nine to Five, Noah, Norwegian Rain, Nudo, Nuuwai, Philomena Zanetti, Phyne, Rhumaa, Sandermann, Sepideh Ahadi, Sophia Schneider-Esleben, Spatz Hutdesign, Superconductor by Sonja Tafelmeier Couture, Swedish Stockings, Tauko, Teekri, Trippen, Unravelau, Velt, Velvet Novel, Vladimir Karaleev x After March, WE.RE, Wolford, Working Title, Wunderwerk, Yuna Miray, Zylo Eyewear.

Alle Credits der Show-Looks stehen hier zum Download zur Verfügung:
www.thefashioncredits.com

Fotomaterial zum Download finden Sie in Kürze hier:

https://neonyt.messefrankfurt.com/berlin/de/presse/presse-material.html

Presseinformationen & Bildmaterial:
www.neonyt.com

Ins Netz gegangen:
Facebook: facebook.com/Neonytberlin
Instagram: instagram.com/neonyt.berlin
Youtube: m-es.se/z8WG

Ansprechpartner Presse:
KERN.
Mira Hein
Tel: +49 69 65 00 88 65
E-Mail: hello@kern.consulting

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 715* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und eines internationalen Vertriebsnetzes unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com
* vorläufige Kennzahlen 2018
www.messefrankfurt.com  |  www.congressfrankfurt.de  |  www.festhalle.de